OPTEL THEVON: Faseroptische Sensoren für die Analyse von Turbomaschinen

OPTEL THEVON entwickelt faseroptische Sensoren, deren Leistungsfähigkeit sie zur Referenz auf dem Gebiet der Analyse rotierender Maschinen gemacht hat. Die als „Tip Timing“ bezeichnete Methode wird für die berührungslose Messung und Charakterisierung von Rotorblattschwingungen in Land- oder Flugzeug-turbomaschinen eingesetzt.

Unsere Kunden, die die Tip-Timing-Methode verwenden, haben sich für den 152M-Sensor mit TTL- und Analogausgang entschieden. Dank seiner großen Bandbreite ist er in der Lage, mehr als eine Million Informationen pro Sekunde zu erfassen. Seine gute zeitliche Auflösung erlaubt das Auslesen von Durchlaufzeiten von einigen zehn Nanosekunden.

Der direkte Nutzen besteht in der Verringerung der Unsicherheiten im Vergleich zu anderen berührungslosen Methoden, sich der Dehnungsmessstreifen-Methode anzunähern und gleichzeitig nicht-invasiv zu bleiben. Ein weiterer Vorteil liegt im analogen Ausgang, dessen Rohsignal detaillierte Schwingungsinformationen liefert, welche durch eine eingehende Signalanalyse ergänzt werden können.

Alle technischen Informationen über den 152M-Sensor sind auf der folgenden Website verfügbar www.optel-texys.com/de/

Wir freuen uns auf Ihren Besuch beim messtec + sensor masters in Stuttgart – Stand-Nr. 3/B!Weitere Produkte >>>