IPETRONIK: Neuartiges patentiertes Kontaktierungsverfahren für Thermoelemente

Mit der Entwicklung der Thermocouple-Direct-Connect Verbindungstechnik (kurz: TDC) vereinfacht IPETRONIK sowohl die Montage der Thermoelement-Stecker als auch die Sensor-Anbindung immens und ermöglicht so noch effizientere Arbeitsabläufe.

Diese neuartige Technik bietet neben Zeiteinsparung bei der Aufrüstung von Thermo-
element-Messstellen und Sensoren auch eine hohe Sicherheit, da der Kabelquerschnitt eine Verpolung verhindert. Darüber hinaus erfüllt das M-TDC Modul sämtliche Qualitätsanforderungen (bspw. Schutzklasse IP65, Schock- und Temperaturresistenz) und fügt sich optimal in die IPETRONIK Hard- und Software-Infrastruktur ein.

Beim neuen M-TDC werden Sensorkabel direkt in das Modul gesteckt, sodass ein aufwändiges, arbeitsintensives Anbringen von Thermoelement-Steckern zur
Kontaktierung der Messpunkte wegfällt. Zur Kontaktierung wurden spezielle Nadel-
adapter entwickelt, die sich im Inneren des Moduls befinden und  einen
verpolungssicheren Sensoranschluss gewährleisten.  PT100-Fühler, die an jeden Analogeingang verbaut sind, ermöglichen hochgenaue Temperaturmessungen.

Mehr Infos unter: www.ipetronik.com