IMC: E-Mobility – Sichere Temperaturmessung in HV-Umgebungen

Mit dem faseroptischen CAN-Messmodul imc CANSAS-FBG-T8 macht imc das Messen in Hochspannungsumgebungen sicherer und einfacher. Das Modul misst an acht optischen Eingängen mittels speziell entwickelter FBG-Sensoren die Temperatur auf beliebigen Potentialen und gibt die Daten via CAN aus.

Gerade Anwender, die Messungen im Hochspannungsumfeld oder im Bereich E-Mobility durchführen, profitieren von dieser Technologie. Dank des optischen Messprinzips bleibt das Signal frei von elektrostatischen und elektromagnetischen Einflüssen, was bei klassischer Messtechnik in Hochvoltumgebungen häufig ein Problem ist.

Und auch das Thema Personensicherheit, das bei Arbeiten an Spannungen jenseits von 50 V umfassende Schutzmaßnahmen vorschreibt, entschärft sich deutlich: Die glasfaserbasierten Sensoren weisen keinerlei elektrische Leitfähigkeit auf. Damit ist weder eine sicherheitstechnische Spezial-Ausrüstung noch eine gesonderte Ausbildung des Bedienpersonals notwendig. Aufwendige und teure Hochvolt-Isolationen der Kabel sind überflüssig.

Diese innovative Entwicklung ist Gewinner des 1. Platzes beim messtec + sensor masters award 2019 in der Kategorie „Messtechnik“.

Weitere Informationen finden Sie hier.